Theo wir fahr`n nach Lodz

Tagesetappe: Kobylin - Lodz 

Tagesdistanz: 182,8 km 

Challenge Tag 5: 734,1 km von 1000 km erreicht

 

 

Dieser Tag wollte mir zeigen, wo meine Grenzen sind. Mein festes Tagesziel: Lodz. Dieses Ziel stand für mich fest. Eine Alternative gab es nicht. Egal wie, aber heute Abend würde ich in Lodz mit dem Fahrrad ankommen. 

Die Bedingungen an diesem Tag stellten sich natürlich mal wieder gegen mich. Am Vormittag entzog mir ein starker Gegenwind die Kraft, am Mittag die Sonne bei Temperaturen bis zu 37 Grad. Meine Grenzen waren schnell erreicht. Wenn man einmal den Kampf gegen den Gegenwind aufnimmt, hat man keine Chance als Sieger daraus hervor zu gehen. Die Beine am Limit, mit dem ersten Sonnenbrand und Tausenden von kleinen Fliegen die an der Sonnencreme festklebten, schob ich mich Meter für Meter voran. Die Zeit schien sich im Kreis zu drehen, so lange dauerte eine Minute. Irgendwann war in meinem Kopf nur noch der Gedanke existent, wie ich am Abend in Lodz stehe, die Qualen überwunden und wohl genährt. Von der Umgebung hatte ich schon lange nichts mehr mitbekommen. Das einzige was ich sah waren die zwei Meter Asphalt vor meinem Rad, die sich auf mich zubewegten. Im Tunnel gefangen, absolvierte ich jedoch auch diese Etappe und schob mich mit letzter Kraft in die Stadt. 

Im netten Hostel Flamingo, im vierten Stock, endete schließlich mein Tagwerk.