Französisch, spanische Gastfreundschaft

Tagesetappe: Gysinge - Uppsala

Tagesdistanz: 76 km

 

Es ist ein ganz anderes Gefühl, wenn man am Tag nur wenige Kilometer fährt (70km). Viel mehr Zeit, die man drum herum zur freien Gestaltung hat. Diese mehr oder weniger neue Erfahrung (da ich sonst immer vorwiegend darauf bestanden habe, 100km oder mehr zu fahren) zeigt, dass das Fahrrad nur ein kleiner Teil der Reise ist. Ein Gegenstand, der zum Sinn und Zweck hat, in einer annehmbaren Geschwindigkeit die Welt zu erkunden. Der sportliche Anreiz ist nicht gegeben, es geht alleine darum, die Umgebung kennen zu lernen und sich auf das, was kommt, spontan einzulassen. 

Natürlich regnet es heute als ich aufwache und das wird auch nach geraumer Zeit nicht besser. Kurzum räume ich das Lager und fahre los in Richtung Uppsala. Zwischendrin noch schnell das Zelt zum Trocken aufgebaut, damit es in den kommenden Tagen nicht in der Hülle verschimmelt  und mich beim nächsten Aufbau ein weißes Wunder erwartet, rolle ich gemütlich zu meinen nächsten Couchsurfing Hosts. 

David (aus Frankreich, Anwalt) und Jonathan (aus Spanien, Biologe) ein Paar, die gefühlt bereits auf der ganzen Welt gewohnt und Erfahrungen gesammelt haben, empfangen mich nicht offenen Armen. Bei so vielen Erfahrungen, die die beiden schon gesammelt haben, gibt es einiges zu bereden. 

 

Wie man doch immer wieder kulinarisch verwöhnt wird. Bei selbstgemachten Gnocchi und gegartem Fleisch und Gemüse lässt sich einfach nichts mehr sagen, oder doch: einfach Spitze!