Ein auferstandenes Schiff

Für Stockholm sollte man sich am besten ein wenig Zeit einplanen. Für nur einen einzigen Tag Stadtbesichtigung hat dieser Ort einfach zu viel zu bieten. 

Kurzum geht es heute dann doch in das Vasa-Museeum. Ein gigantisches Segel-/ Kriegsschiff des schwedischen Königs, welches im Jahr 1628 bei seiner Jungfernfahrt im Stockholmer Hafen gekentert ist, thront restauriert über mehrere Etagen hinweg. Nach 333 Jahren im schwarzen Schlamm des Hafengrundes, wurde es geborgen und wieder zusammengesetzt. Der Besuch lohnt sich wirklich! 

 

Im Laufe des Tages stößt Alex (ein Freund, der für ein paar Tage mitfährt) hinzu, und bei gegrillten Würstchen lassen wir uns von unserem Host Martin verwöhnen.