Zurück auf deutschem Boden

Tagesetappe: Rodby (DK) -  Deutschland: Puttgarden auf Fehmarn - Lübeck

Tagesdistanz: 0 km mit dem Fahrrad, ca. 90 km mit dem Zug

 

Wow, was für ein Gefühl. Nach solch einer langen Zeit wieder in Deutschland. Mittlerweile ist es für mich dermaßen komisch geworden, dass alle um mich herum meine Sprache sprechen. Gelegentlich passierte es heute, dass ich Leute auf Englisch anspreche. Unbewusst lausche ich den Konversationen anderer Menschen. Es fühlt sich ein wenig so an, als hätte ich eine Art Erleuchtung, mit plötzlich verstehe ich wieder  alles. 

Wie bereits gestern beschrieben, ist mein Fahrrad leider unbefahrbar. Eine Werkstadt muss her. Das einzige Problem:

Auf Fehmarn, einer Halbinsel an der Ostseeküste (die Fähre, mit der ich gefahren bin, führt von Rodby nach Puttgarden), gibt es nur leider keinen Fahrradladen und schon gar nicht am Tag der deutschen Einheit. 

Die beste Möglichkeit, die bleibt, ist der Zug nach Lübeck. Dort wird dann hoffentlich morgen wieder alles am Laufen sein. 

In der Altstadt finde ich nach kurzer Suche ein nettes Hostel und lerne zudem einen gleichaltrigen Schweden kennen. Gemeinsam schlagen wir uns die Bäuche bei einem Italiener voll und tauschen die Erfahrungen aus. Es stellt sich heraus, das viele seiner Ansätze den meinigen gleichen.

 

Ps: schon witzig, dass ich ausgerechnet am Tag der Deutschen Einheit nach langem wieder nach Deutschland zurückkehre.